Darmstadt 2008: Marke und Gesellschaft im Spiegel der Werbe- und PR-Kommunikation

Die 8. Jahrestagung der internationalen Forschungskooperation ›Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation (EUKO)‹. fand am 24.-27. September 2008 an der Technischen Universität Darmstadt statt.

In den Zeiten der Produktnivellierung, der großen Fusionen und der Globalisierung werden Marken - Produktmarken wie Unternehmensmarken - für die Wirtschaftskommunikation immer wichtiger: Marken sind nicht mehr nur Gegenstand von Werbebotschaften,sie dienen zunehmend der gesellschaftlichen Orientierung, sie sind Wegbegleiter im Alltag, sie ›leben‹ – und das heißt auch: Marken kommunizieren und Marken tragen Verantwortung.

Werbung und Öffentlichkeitsarbeit sind diejenigen Bereiche der Unternehmenskommunikation, in denen vornehmlich mit und über Marken kommuniziert wird. Beide Kommunikationsdomänen werden von den Wirtschaftswissenschaften, der Soziologie und Psychologie ebenso erforscht wie von den Sprach-, Kommunikations- und Medienwissenschaften. Die seit Jahren viel beschworene Inter- oder Transdisziplinarität bleibt dabei jedoch oft genug ein leeres Schlagwort: Was fehlt, ist ein gegenseitiges Zurkenntnisnehmen oder gar ein konstruktiver Austausch zwischen den Disziplinen, was Begrifflichkeiten, Theorieansätze und Forschungsmethoden sowie Umsetzungsmöglichkeiten in der Praxis betrifft. Insbesondere aus sprach- und kommunikationswissenschaftlicher Perspektive fehlt noch eine fundierte Methodologie zur Erforschung der Werbe- und PR-Kommunikation, die jedoch nur im Gespräch mit der Praxis und den anderen Wissenschaften sinnvoll entwickelt werden kann.

Die Tagung hatte das Anliegen, Theorie und Empirie, Wissenschaft und Praxis, Universität und Unternehmen zusammenzubringen, um sich über die aktuellen Fragen und Probleme konkreter Markenkommunikation im Rahmen von Werbung und Öffentlichkeitsarbeit auszutauschen und einen Überblick über die Theorie- und Methodenvielfalt quer durch die Disziplinen zu bieten.

Keynote Speaker für den Themenkomplex ›Marke und Werbung‹:

  • Prof. Dr. Günter Schweiger von der Wirtschaftsuniversität Wien, Lehrstuhl für Werbewissenschaft und Marktforschung, Präsident der Österreichischen Werbewissenschaftlichen Gesellschaft.

  • Markenexperte Bernd M. Michael, BMM Büro für Markenarchitektur Düsseldorf, bis 2006 Gesellschafter und Chairman der Agentur Grey Global Group Europe, Middle East & Africa, bis 2003 Präsident der European Association of Communication Agencies EACA.

Für den Themenkomplex ›Marke und Öffentlichkeitsarbeit‹:

  • Prof. Dr. Peter Szyszka von der Züricher Hochschule Winterthur, Professor für Wirtschaftskommunikation am Institut für Angewandte Medienwissenschaft.

  • Claudio Montanini, Gründer und Geschäftsführender Gesellschafter der Agentur PSM&W Kommunikation Frankfurt und Vorstand Marketing des Marketing Clubs Frankfurt. Herr Montanini wird Angehörige verschiedener bekannter Unternehmen zu einer Podiumsdiskussion über das Thema Marken und Corporate Social Responsibility einladen.

Impressum |  |