Frankfurt 2017 - Kommunikation und Digitalisierung

17. interdisziplinäre Tagung des Forschungsnetzwerkes Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation – European Cultures in Business and Corporate Communication (EUKO) vom 19.-21. Oktober 2017 an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management, Hochschulzentrum Frankfurt am Main.

Die siebzehnte interdisziplinäre Tagung der in europäischer Zusammenarbeit betriebenen Forschungskooperation EUKO wird im Jahr 2017 in Frankfurt am Main unter dem Rahmenthema „Kommunikation und Digitalisierung“ stattfinden. Das Symposium stellt den Versuch dar, bewusst Forscher und Praktiker aus verschiedenen Fachbereichen unter einem gemeinsamen Themenspektrum zusammenzuführen. Die Beiträge können entweder in Deutsch oder in Englisch gehalten werden.

Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte auch dem Call for Papers sowie der Tagungshomepage.

 

Thema: Kommunikation und Digitalisierung

Unter dem Begriff der Digitalisierung, oft auch als digitale Revolution bezeichnet, versteht man die Autonomisierung, Flexibilisierung und Individualisierung bestehender (Unternehmens-)Prozesse, die durch digitale Technologien und innovative Geschäftsmodelle hervorgerufen werden. Als Folge dieser Entwicklung kam es im Laufe der Jahre zu Trends wie beispielsweise Big Data oder Cloud Computing, einem enorm wachsenden Einsatz mobiler Endgeräte, sogenannter „mobile devices“, sowie der Entstehung von intelligenten, selbststeuernden Prozessen.

In der zunehmend digitalen Kommunikation werden die Kanäle und Plattformen immer zahlreicher. WhatsApp, Facebook, YouTube, Twitter, Instagram, Snapchat, kommerzielle Blogs – um nur einige externe Kanäle zu nennen – wetteifern um die Aufmerksamkeit verschiedener Zielgruppen. Hinzu kommen die eigenen digitalen Kanäle der Unternehmen: Unternehmensblogs, Wikis, digitale Presseräume, Online-Foren oder traditionelle E-Mails. Den Möglichkeiten, digital zu kommunizieren, scheinen kaum noch Grenzen gesetzt. Wie geht die Unternehmens- und Marketingkommunikation mit dieser Komplexität um? Was, wo, wann und wie gut funktioniert, wo welche Zielgruppen am besten erreicht werden können und welche technischen Möglichkeiten es überhaupt gibt, Inhalte zu produzieren und zu distribuieren, kann und wird Thema der Tagung sein.

Die Tagung geht dabei von einem weiten Verständnis der beiden Begriffe „Kommunikation“ und „Digitalisierung“ aus. Willkommen sind vor allem Vortragsthemen mit neuen Ansätzen und Studien, die beide Themen verknüpfen. Es sei explizit erwähnt, dass Beitrage aus allen Wissenschaftsbereichen – den Kommunikationswissenschaften, den Wirtschaftswissenschaften, der Informatik, der Psychologie, den Ingenieurswissenschaften, den Rechtswissenschaften, usw. – willkommen sind, und das sowohl im Bereich der Grundlagenforschung als auch im Bereich der angewandten Forschung.

Beispiele für interessante Themenfelder können Entwicklungen und Erkenntnisse in folgenden Bereichen sein:

  • Digitalisierung als Gegenstand der Kommunikation

  • Veränderungen der Kommunikation durch Digitalisierung

  • Kommunikation zum Abbau von Reaktanzen gegenüber digitaler Kommunikation

  • Rechtliche Besonderheiten digitaler Kommunikation

  • Neue Geschäftsmodelle und digitale Transformation der Unternehmenskommunikation

  • Potenzial digitaler Technologien für die Werbe- und Wirtschaftskommunikation

  • Digitale Medien in der internen und externe Unternehmenskommunikation

  • Nutzeranforderungen digitaler Medien

  • Veränderter Medienkonsum aufgrund des digitalen

  • Wandels der Medien

  • u.v.m.

 

Vorträge - Call for Papers

Bei Interesse daran, einen Vortrag zu halten, ist vorab ein Abstract im Umfang von maximal 2.500 Zeichen inkl. Leerzeichen als Word-Dokument (*.doc) in deutscher oder englischer Sprache per E-Mail mit dem Betreff „EUKO 2017“ bei der Tagungsleitung einzureichen. Die Abstracts werden allen Konferenzteilnehmer/innen zu Beginn der Konferenz in einem Abstract-Band ausgehändigt.

Bitte nutzen Sie bei einer Einreichung ausschließlich die von uns zur Verfügung gestellte Formatvorlage.

Die Vorträge während der Tagung dauern 30 Minuten (inkl. Diskussion). Die Tagungssprachen sind nach bisheriger Tradition Deutsch und Englisch. Bitte beachten Sie, dass erfahrungsgemäß mit hoher Wahrscheinlichkeit die meisten Vorträge in Deutsch stattfinden werden.

 

Zeitplan

bis 31.07.2017: Einreichung Abstract

bis 31.08.2017: Information über Annahme oder Ablehnung durch die Tagungsleitung

Mitte September: Information über das Tagungsprogramm durch die Tagungsleitung

bis 20.09.2017: Anmeldung (mit oder ohne Vortrag) durch die Teilnehmenden

 

Tagungsort und Kontakt

FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige Gesellschaft mbH

Hochschulzentrum Frankfurt am Main

Franklinstraße 52 | 60486 Frankfurt am Main

fom.de/EUKO2017

 

Tagungsleitung

Prof. Dr. Marcus Stumpf

Professor für Betriebswirtschaft, insbesondere Marketing und Markenmanagement

E-Mail: marcus.stumpf@fom.de

 

Tagungsbeitrag

Der Tagungsbeitrag beträgt einheitlich 95,00 Euro und ist für alle Teilnehmer/innen verpflichtend. Er beinhaltet die Teilnahme an allen Vorträgen, die Konferenzunterlagen (Abstract-Band) und das Catering an den Veranstaltungstagen. Darüber hinaus werden optional im Rahmenprogramm Restaurantbesuche usw. auf eigene Rechnung angeboten.

 

Anmeldung

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular.

 

Hotelunterkunft

Informationen zur Hotelunterkunft entnehmen Sie bitte dem Call for Papers.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum |  |